Über uns

Unsere Geschichte

Seit wann gibt es die Kirche unseres Herrn Jesus Christus in der Welt?

Sie existiert seit der Antike, sie wurde in Israel manifestiert und von unserem Herrn Jesus Christus in Judäa in der apostolischen Ära erneut bestätigt und in Afrika am 25. Juli 1949 durch die Effusion des Heiligen Geistes in der „Rua de Mayengue Nr. 159“ in ehemalig genannten Stadt Ex-Leopoldville, heute Kinshasa Demokratische Republik Kongo, als Antwort auf die Bitte an Gott, die Seine Heiligkeit Prophet Simao Goncalves Toco 1946 während der Internationalen Baptistischen Missionskonferenz in Kalina (Kongo) an Gott gerichtet hatte.

Unser Symbol

Was sind die Symbole der Kirche unseres Herrn Jesus Christus in der Welt?

Die Kirche wird durch einen achtspitzigen Stern symbolisiert, der Gottes Tugend und Macht darstellt .

Glaube

Worauf beruhen Ihre Glaubensgrundsätze?

Ihre Glaubensgrundsätze basieren auf der geistlichen Offenbarung, der Heiligen Bibel und den Zehn Geboten.

Da die geistliche Offenbarung das erleuchtende Licht und das Gebot allen geistlichen und kirchlichen Handelns ist, wird es ohne sie keine Kirche im strengen Sinne des Wortes geben, weil die Kirche unseres Herrn Jesus Christus in der Welt (Tocoisten) von Menschen geführt wird, die vom Heiligen Geist Gottes geleitet werden.

Die Bibel ist Gottes Botschaft an den Menschen, durch die Gott sich, seinen Willen offenbart und alle existentiellen Zweifel des Menschen beantwortet.

Die Bibel als Ganzes ist ein allgemeines Wort der Erkenntnis, dass sie, wenn sie jedem Christen in einer spezifischen Weise durch die Person des Heiligen Geistes offenbart wird, zu einem lebendigen und kraftvollen Wort wird, das Leben verwandelt und zu einem Vehikel der Heilung, Befreiung und Kraft Gottes wird.

Die Zehn Gebote bilden die moralischen Grundlagen des Lebens, wobei das Gesetz Gottes der Leitstern ist, der den Weg zum Himmelreich weist.

Das Gebet ist der Balsam, um unsere Wunden zu heilen; es versetzt Berge und gibt uns große Sicherheit! Als der Schlüssel, der die Türen des Himmels öffnet, bringt er uns dem Herrn näher, denn wenn wir beten, ist es der vollkommene und einfachste Dialog, der zwischen dem Menschen und seinem Schöpfer existiert und uns Ruhe, Gelassenheit, Sicherheit, Frieden und Sieg bringt.

Sakramentale Handlungen

Die Sakramente wurden von Christus eingesetzt und der Kirche anvertraut, damit sie allen Völkern gebracht werden können. Sie sind Zeichen und Mittel, mit denen der Glaube ausgedrückt und gestärkt, Gott angebetet und die Heiligung der Menschen vollzogen wird. Sie sind ein Beweis für die Liebe und Nähe Gottes. Sakramente sind bedeutende Gesten, die eine tiefe Beziehung zu Gott, unsere Teilnahme am österlichen Dienst Jesu Christi durch das verwandelnde Wirken des Geistes zum Ausdruck bringen und herstellen.

Die Kirche unseres Herrn Jesus Christus in der Welt stützt ihr lehrmäßiges Handeln auf die geistliche Offenbarung und auf die Heilige Bibel durch die Sakramente (Weihe, Taufe, Heilige Kommunion, Ehe), die sie ihren Gläubigen spendet.

So bitten wir

PSALM 121: 1-2
Matthäus 6:9

Vater unser im Himmel! geheiligt werde Dein Name. Dein Reich komme. Dein Wille geschehe wie im Himmel so auf Erden. Unser tägliches Brot gibt uns heute. Und vergib uns unsere Schuld, wie auch wir vergeben unsern Schuldigern. Und lass uns nicht in Versuchung, sondern erlösse uns von dem Bösen. Denn dein ist das Reich und die Kraft und die Herrligkeit in Ewigkeit Amen.

Translate »